•  

    WERKSTÄTTEN

    Radhaus

    Das Radhaus ist eine kleine chaotische Selbsthilfewerkstatt für Muskelbetriebenes.

    Weiterlesen...

Strohballenhaus

Nach einer Fahrt ins Ökodorf Siebenlinden im Frühjahr 2006 haben wir uns damals im Lindenauer Stadtteilverein zusammengesetzt und an die Planung und Umsetzung gemacht.

Die Stützen sowie die Dachkonstruktion sind selbstgebaute Brettbinder, hergestellt nach Modellen eines Zimmermanns mit dazugehörigen Nagelmuster des Statikers. Das Stroh wurde an einem Tag umgepresst von jetzt üblichen Großballen, auf kleine handliche, tragbare Kleinballen. Sie bilden mit dem Lehm das »Mauerwerk«. Mit vielen Freiwilligen, die auch über den Fachverband Fasba e.V. zu uns fanden, gelang es uns in ca. 6 Wochen alles hinzustellen und die Erste von drei Putzschichten aufzubringen. Das Wetter half uns dabei, denn üblicherweise beginnt man nicht im September, sondern meist im Juni mit dem Bau. Ökölogie ist ja in aller Munde, jedoch gibt es gerade im Hausbau noch viel in dieser Richtung zu tun. So steht unser Stohballenhaus als ein Beispiel, für Bauen mit Rohstoffen aus der Region. Das Stroh kam 15km von der Stadt entfernt. Der Lehm (ca.15t) ebenso aus einer nahen Tongrube.

Das Ganze ist ein Forschungsversuch und bewährt sich wunderbar. Wir nutzen es im Verein für Treffen und Feiern. Es gab schon Puppentheaterund Filmvorführungen darin.